Zahlen- und Zeitformate

Im Programm Mpeg2Schnitt wird an einigen Stellen zur Festlegung des Formates der Zahlen- oder Zeitausgabe ein Formatstring verwendet. Hier soll der Aufbau des Formatstrings und die möglichen Zahlen- und Zeitformate erläutert werden.

Der Formatstring wird Zeichenweise vom Anfang bis zum Ende durchsucht. Wird eines der folgenden Zeichen gefunden wird es unter Beachtung der nächsten Zeichen durch die entsprechenden Werte ersetzt. Groß- und Kleinschreibung wird unterschieden. Zeichen die keine Bedeutung haben werden einfach übernommen. Stehen Zeichen zwischen Gänsefüßchen werden sie, ohne auf ihre Bedeutung zu achten, übernommen. Innerhalb von Gänsefüßchen müssen Gänsefüßchen maskiert werden (doppelt schreiben). An den Beispielen am Ende der Seite wird es sicher am deutlichsten.

Zeichen Bedeutung
N fügt eine einfache Zahl ein (z.B. Nummerierung der Dateinamen)
F fügt die Bildnummer ein
h fügt die Stunde einer Zeitangabe ein
H fügt die Zeit Stunden ein
m fügt die Minute einer Zeitangabe ein
M fügt die Zeit in Minuten ein
s fügt die Sekunde einer Zeitangabe ein
S fügt die Zeit in Sekunden ein
ms fügt die Millisekunden einer Zeitangabe ein
MS fügt die Zeit in Millisekunden ein
f fügt die Bilder einer Zeitangabe ein
F fügt die Zeit in Bildern ein

Kleine Buchstaben: Es wird nur der entsprechende Anteil an der Gesamtzeit dargestellt (m, s - 0..59; ms - 0..999). Stunden werden vollständig (abgerundet) dargestellt. Ist ein Zeichen doppelt wird die führende Null angezeigt (Ausnahme: mss - drei Stellen).
Große Buchstaben: Die gesamte Zeit wird abgerundet (Millisekunden gerundet) dargestellt. Die Anzahl der Zeichen entspricht der Anzahl der mindestens dargestellten Ziffern (Ausnahme: MSS - nur die Anzahl der S ist ausschlaggebend).

Beispiele:

N Die Zahl wird ohne führende Nullen dargestellt. (3, 178602)
NNN Die Zahl wird mit mindestens 3 Stellen dargestellt. (003, 178602)
NLL Die Zahl wird mit mindestens 3 Stellen dargestellt. Fehlende Stellen werden mit Leerzeichen aufgefüllt. ( 3, 178602)
F Die Bildnummer wird als Zahl ohne führende Nullen dargestellt. (3, 178602)
FFFFF Die Bildnummer wird als Zahl mit mindestens 5 Stellen dargestellt. (00003, 178602)
FLLL Die Bildnummer wird als Zahl mit mindestens 4 Stellen dargestellt. Führende Nullen werden durch Leerzeichen ersetzt. ( 3, 178602)
S Die Bildnummer wird in Sekunden dargestellt. Es wird abgerundet. (0, 7144)
S.mss Die Bildnummer wird in Sekunden und Millisekunden dargestellt. (0.120, 7144.080)
M:s:mss Die Bildnummer wird in Minuten, Sekunden und Millisekunden dargestellt. (0:0:120, 119:4:080)
M:s:ms Die Bildnummer wird in Minuten, Sekunden und Millisekunden dargestellt. (0:0:120, 119:4:80) Da die Millisekunden ohne führende Null dargestellt werden kann es zu Verwechslungen mit Frames (Bilder) kommen.
M:s:ff Die Bildnummer wird in Minuten, Sekunden und Bilder dargestellt. (0:0:03, 119:4:02)
h:m:s.ms Die Bildnummer wird in Stunden, Minuten, Sekunden und Millisekunden dargestellt. (0:0:0.120, 1:59:4:80) Da die Millisekunden ohne führende Null dargestellt werden kann es zu Verwechslungen mit Frames (Bilder) kommen.
hh:mm:ss.mss Die Bildnummer wird in Stunden, Minuten, Sekunden und Millisekunden dargestellt. (00:00:00.120, 01:59:04:080)

Aber auch so etwas ist möglich:

Format: Der "F"il"m" ""U"ns"er "F"il"m""" läu"f"t H "St"u"n"de("n"), m "M"i"n"ute"n", s "S"eku"n"de"n" u"n"d ms "M"illi"s"eku"n"de"n".
Ergebnis: Der Film "Unser Film" läuft 1 Stunde(n), 59 Minuten, 4 Sekunden und 80 Millisekunden.

Wichtig ist hier das die Zeichen die nicht umgewandelt werden sollen (F, m, f, n ...), am besten der ganze Text zwischen den Zeiten, in Gänsefüßchen gesetzt wird. Bitte daran denken das Gänsefüßchen die angezeigt werden sollen maskiert werden müssen.

Format: "Der Film ""Unser Film"" läuft insgesamt "H" Stunde(n) oder "M" Minuten oder "S" Sekunden oder "MS" Millisekunden."
Ergebnis: Der Film "Unser Film" läuft insgesamt 1 Stunde(n) oder 119 Minuten oder 7144 Sekunden oder 7144080 Millisekunden.

Verweise: