Audioeffekt FadeIn/FadeOut

Realisierung der Audioeffekte FadeIn und FadeOut mit dem Programm Besweet.exe und der Programmbibliothek FadeInOut.dll.

Benötigte Programme:

Achtung! Zum Ein- und Ausblenden von AC3-Audio wird die Bibliothek "ac3enc.dll" verwendet. Diese erzeugt keine normgerechten AC3-Audiodateien. Die Effekte FadeIn und FadeOut sind also für AC3-Audio nur bedingt möglich.

Die Programmbibliothek FadeInOut.dll muß im Verzeichnis des Programms Besweet.exe liegen. Der Programmbibliothek werden Informationen mit Hilfe der Textdatei FadeInOut.txt übermittelt. Diese Datei muß auch im Verzeichnis des Programms Besweet.exe abgelegt werden. Das Programm Mpeg2Schnitt erzeugt diese datei aus einer Vorlagedatei (diese Vorlagedatei FadeInOut-orginal.txt ist im Mpeg2Schnittpaket enthalten) in der die entsprechenden Variablen stehen.
Standardmäßig liegen alle Dateien in einem Verzeichnis Audioeffekt unterhalb des Mpeg2Schnitt Verzeichnisses.

Die Textdatei FadeInOut-orginal.txt hat folgenden Aufbau:

FileLength=$FileLength#
OverallLength=$OverallLength#
EffectLength=$EffectLength#
SilentLength=$SilentLength#
Samplerate=$Samplerate#
NofChannels=$NofChannels#

Einstellungen:

Um die Effekte FadeIn und FadeOut im Programm Mpeg2Schnitt benutzen zu können müssen einige Einstellungen im Dialog Optionenfenster/Effekte vorgenommen werden. Diese Einstellungen werden in einer Effektdatei (*.eff) gespeichert. In der Effektdatei Effekte.eff aus dem Mpeg2Schnittpaket sind diese Einstellungen schon enthalten.
Optionen -> Effekte

Für jeden der Effekte (FadeIn, FadeOut) müssen die Einstellungen für die Audiotypen PCM, MP2 und AC3 im Dialog Effekt bearbeiten bearbeitet werden.
Abschnitt Effektliste bearbeiten -> Kontextmenü -> Eintrag bearbeiten
(vorher den gewünschten Audiotype PCM, MP2 oder AC3 auswählen)

Wie ein Effekt eingerichtet wird kann man unter Effekt einrichten nachlesen.

Effekt FadeIn PCM:

Name FadeIn .
Programmname . X
Programmparameter . .
Parameter . .
org. Parameterdatei . X
Parameterdateiname . X
Einstellungen . .

X) In Eingabefelder die hier mit einem X gekennzeichnet sind können Dateien über einen Dateidialog eingfügt werden. Diesen Dialog erreicht man über das Kontextmenü, der Taste [->] oder durch einen Doppelklick in das Eingabefeld.

Effekt FadeIn MP2:

Name FadeIn .
Programmname Effekte\BeSweet.exe X
Programmparameter -core( -input "$AudioFile#" -output "$EffectAudioFile#" ) -mp2enc( -m $Mode# -b $Bitrate# -$Protection# -$Privat# -$Copyright# ) -plugin( -name FadeInOut.dll -func In ) .
Parameter FramesEnd=1 .
org. Parameterdatei Effekte\FadeInOut-orginal.txt X
Parameterdateiname Effekte\FadeInOut.txt X
Einstellungen . .

Effekt FadeIn AC3:

Name FadeIn .
Programmname Effekte\BeSweet.exe X
Programmparameter -core( -input "$AudioFile#" -output "$EffectAudioFile#" ) -azid( -s $st$Mode#ch# -d $Mode# -g 2 ) -ac3enc( -b $Bitrate# $co$NofChannels#ch# ) -plugin( -name FadeInOut.dll -func In ) .
Parameter st2/0ch=stereo; co6ch=-6ch .
org. Parameterdatei Effekte\FadeInOut-orginal.txt X
Parameterdateiname Effekte\FadeInOut.txt X
Einstellungen . .

Effekt FadeOut PCM:

Name FadeOut .
Programmname . X
Programmparameter . .
Parameter . .
org. Parameterdatei . X
Parameterdateiname . X
Einstellungen . .

Effekt FadeOut MP2:

Name FadeOut .
Programmname Effekte\BeSweet.exe X
Programmparameter -core( -input "$AudioFile#" -output "$EffectAudioFile#" ) -mp2enc( -m $Mode# -b $Bitrate# -$Protection# -$Privat# -$Copyright# ) -plugin( -name FadeInOut.dll -func Out ) .
Parameter FramesEnd=2; EffectFramesBegin=1 .
org. Parameterdatei Effekte\FadeInOut-orginal.txt X
Parameterdateiname Effekte\FadeInOut.txt X
Einstellungen . .

Effekt FadeOut AC3:

Name FadeOut .
Programmname Effekte\BeSweet.exe X
Programmparameter -core( -input "$AudioFile#" -output "$EffectAudioFile#" ) -azid( -s $st$Mode#ch# -d $Mode# -g 2 ) -ac3enc( -b $Bitrate# $co$NofChannels#ch# ) -plugin( -name FadeInOut.dll -func Out ) .
Parameter st2/0ch=stereo; co6ch=-6ch .
org. Parameterdatei Effekte\FadeInOut-orginal.txt X
Parameterdateiname Effekte\FadeInOut.txt X
Einstellungen . .

Verweise: